Verehrte Leser,

liebe Freunde,

in der ersten Parlamentswoche im März wandten sich unglaublich viele Menschen per Mail oder per Post an uns Abgeordnete. Grund war und ist die geplante erneute Änderung des Infektionsschutzgesetzes.  Grundlage der Anhörung waren fünf verschiedene Konzepte aus den Reihen der Abgeordneten für und gegen die allgemeine Impfpflicht (20/89920/95420/68020/97820/516). Weiterhin gab es vom 14.-18. März die vierte Sitzungswoche des Bundestages. Aber sehen Sie selbst:

Aufreger der Woche

Emilie Fester lügt in ihrer ersten Rede: „Wenn Sie (…) sich hätten impfen lassen, dann wär‘ ich jetzt wieder frei!“ schimpft sie in Richtung AfD. In ihrem (G)Eifer vergaß „Milla“ rein zufällig, dass sie so frei war, 2020 nach Dänemark zu reisen und Bilder ihrer Reise stolz auf Instagram zu posten.

Die jüngste Abgeordnete im Bundestag Emilia Fester (23) mit beispielloser Wutrede bei Impfdebatte

Aus dem Plenum:

Meine Rede:

„Frau Spiegel treten Sie zurück“

Rede von Stephan Brandner:

„Seien Sie froh Herr Lauterbach, dass ich Sie nur Lügner genannt habe!“

Aus der Landesgruppe:

Rede von Sebastian Münzenmeier:

„Münzenmaier zerlegt Familienministerin: Spiegel muss zurücktreten!“

Meine Interviews

Mein Interview bei Peter Weber von Hallo Meinung vom 12.03.22:

Meine Rede

Die Zukunft unseres Landes wird an den Schulen entschieden